Pop/Rock / Elektronik Empfohlen

Hirsch Fisch

(A)

Foto: Elisabeth Czihak


Vor rund 20 Jahren gab es eine österreichische Band namens Scheffenbichler. Zwischen Pop, Poesie und steirischer Dada-Folklore folgte sie ihrer ganz eigenen Mission, unter anderem hatte sie, unvergessen, eine Hymne auf die Geisterscheiße im Programm, "Staub". Seit einiger Zeit machen die zwei ex-Scheffenbichler Norbert Trummer (Stimme, Ukulele, Akkordeon) und Klaus Tschabitzer (Stimme, Banjo, Dobro, Perkussion) als Hirsch Fisch wieder gemeinsame Sache, und wieder hat es diese verführerische Eigenwilligkeit. "Wie die Andrew Sisters nach einem Gläschen Inländer Rum", lautet die Selbstbeschreibung. Ob existenzialistische Dialektoden oder kindliche Blödelei, ob Richtung Schnitzelland gedeutete US-Hinterwäldlermusik oder ein Gruß an den Schlager: alles genießt dieselbe Ernsthaftigkeit. Benannt hat sich das Duo nach einer Figur aus Joseph Roths Roman "Hotel Savoy". Roths Hirsch Fisch geht einer ungewöhnlichen Tätigkeit nach: Er ist "Lotterieträumer", das heißt, es träumt die Lottozahlen der nächsten Ziehung und verkauft diese.

Anzeige

Dieser Event hat leider bereits stattgefunden.

Anzeige

Diese Events könnten Sie auch interessieren


Anzeige

Anzeige