Theater

Schuld und Sühne

nach Fjodor M. Dostojewskij. R: Birkmeir B: Lungenschmid K: Kersting D: Elsenwenger, Granmayeh, Heigl, Krierer, Lucke, Melchinger, Waldherr u.a. Ab 13 Jahren (ab 13 J.)

Foto: Rita Newman


Dostojewskijs Roman fragt, ob ein abscheuliches Verbrechen wie Mord jemals gerechtfertigt oder gar „erlaubt“ sein kann. Darf ein Mensch sich anmaßen, ungestraft über das Leben anderer zu verfügen? Und wie lebt man mit einer Tat, die sich nicht ungeschehen machen lässt?

Anzeige

Dieser Event hat leider bereits stattgefunden.

Anzeige


Anzeige


Anzeige