Wissenschaft

Frauen in der Landwirtschaft im Amazonas: Eine Spurensuche

(Vortrag Julia Harnoncourt)

Julia Harnoncourt forscht in historischer Perspektive zur Landarbeit im Amazonasgebiet. Die Frage nach dem Geschlecht der eingesetzten und oftmals ausgebeuteten Wanderarbeiter/innen ist bislang unerforscht. Sie berichtet, welche Arbeiten die Frauen in trabalho escravo, unfreien Arbeitsverhältnissen, verrichten. Ebenso gibt es Frauen, die in hierarchisch höheren Positionen arbeiten, wie fazendeiras oder gatas, Arbeitsrekruteurinnen und Besitzerinnen von „Arbeiterhotels“, die dem System Arbeiter/innen zuführen. Der Vortrag gibt einen Überblick über die unterrepräsentierten Hausarbeiterinnen in trabalho escravo. Wie überleben Frauen in diesem System? Wie decken die Menschen letztendlich Unternehmen, die Arbeiter/innen in trabalho escravo ausnutzen?

Anzeige

Zu diesem Event gibt es derzeit leider keine Termine

Anzeige


Anzeige

Anzeige