Bühne

Faust

von Johann Wolfgang Goethe. Residenztheater München. R: Kusej B: Denic K: Hackl M: Wrede D: Beglau, Henkel, Lichtenstein, Petritsch, Stockinger, Wenzl, Wölbern u.a.

Bibiana Beglau (Mephisto), Werner Wölbern (Faust), Andrea Wenzl (Gretchen) - © Matthias Horn

Bibiana Beglau (Mephisto), Werner Wölbern (Faust), Andrea Wenzl (Gretchen) (Foto: Matthias Horn)


Der Gelehrte Faust ist des ergebnislosen Strebens nach Erkenntnis müde. In seiner Verzweiflung beschwört er den Teufel, der auch prompt in Gestalt Mephistos erscheint und ihm das Bild der schönen Margarethe herbeizaubert. Er verspricht Faust, ihn zu verjüngen und zu dem Mädchen zu führen, wenn er ihm seine Seele verschreibt. Der Klassiker der deutschen Literatur in der Regie des neuen Burgtheater-Intendanten. Die Inszenierung mit derben Rave- und Rüpelszenen inklusive Schlägereien ist eine Übernahme vom Residenztheater München.

  • Termine Wien
  • Burgtheater
    Universitätsring 2, 1010 Wien
    • Mo., 27. Feb. 19:00 Uhr

12 Wochen FALTER um 2,17 € pro Ausgabe
Kritischer und unabhängiger Journalismus kostet Geld. Unterstützen Sie uns mit einem Abonnement!