Pop/Rock / Elektronik Empfohlen

5/8erl in Ehr’n

(A) - "Yeah Yeah Yeah"

5/8erl in Ehr'n - © Astrid Knie

5/8erl in Ehr'n (Foto: Astrid Knie)


Mitten im Lockdown-Frühjahr 2020 hat die "Wiener Soul"-Band 5/8erl in Ehr'n ihr aktuelles Album "Yeah Yeah Yeah" veröffentlicht. So euphorisch, wie der bei den Beatles geklaute Plattentitel anmutet, ist er gar nicht gemeint, wie das Quintett im Falter-Interview erklärte. "Es lag doch auch vor Corona schon eine gewisse Krisenstimmung in der Luft, und dazu hat 'Yeah Yeah Yeah' gut gepasst", so Max Gaier, einer der beiden Sänger. "Eben nicht als Ausdruck der Euphorie. Die Beatles hatten ihre Platte einst 'Yeah! Yeah! Yeah!' genannt, mit drei Rufzeichen, da ist die Aussage definitiv eine andere. Ich hatte in den letzten Jahren dass Gefühl, dass es uns allen nur oberflächlich super geht und dass es das in erster Linie deshalb tut, weil wir nicht drüber reden. 'Yeah Yeah Yeah' zu sagen passt da immer gut: Das schreie ich hinaus, um nur ja gut gelaunt rüberzukommen. Denn wer schlecht gelaunt wirkt, wird nicht eingeladen." Das erstmals gänzlich in Eigenregie produzierte Album enthält ein wildes Gitarrensolo, dazu Reggae und klassisches Kunstlied, Schlager und jazzigen Scattgesang. Trotz der neuen Vielfalt bleibt die ureigene Handschrift des Schmäh und Message einenden Fünfers stets erkennbar.

  • Termine Wien
  • Porgy & Bess
    Riemergasse 11, 1010 Wien
    • Do., 15. Dez. 20:30 Uhr

12 Wochen FALTER um 2,17 € pro Ausgabe
Kritischer und unabhängiger Journalismus kostet Geld. Unterstützen Sie uns mit einem Abonnement!