Jazz / Crossover Empfohlen

Anna Anderluh / Millycent

(A) - Reihe X

Anna Anderluh, 1988 in Klagenfurt geboren und heute in Wien daheim, ist Sängerin, Komponistin, Performerin, Musikerin (Autoharp, Klavier) und Songwriterin mit einem Faible fürs Unkonventionelle. "Ihr Schaffen ist Genre-übergreifend und verbindet die Bereiche Jazz, Neue Improvisationsmusik , Singer/Songwriter, Neue Musik, Literatur, Theater und Musiktheater", heißt es in der Selbstbeschreibung. "Die Lust am Experimentieren und ein humorvoller Zugang zieht sich durch alle ihre Projekte." Ihre Stimme setzt Anderluh auf dem heuer erschienen Album "Leave Me Something Stupid" so facettenreich ein wie die Musik; zwischen den Polen "rau" und "zerbrechlich" sind da viele Schattierungen möglich. Unter dem Namen Als Millycent schnappt sich die Sängerin und Pianistin Milly Groz alte Popsongs und Disocohadern. Sie singt dazu neue Texte, packt "wonky beats und unerwarteten harmonischen Wendungen" dazu, wie sie selbst verspricht - und möchte ihre Zuhörer*innen damit "in den Himmel des Funkyversiums" katapultieren.

Festival:
Festival:
Donnerszenen in Innenhöfen Klagenfurt 2022

12 Wochen FALTER um 2,17 € pro Ausgabe 25 Wochen FALTER um 3,20 € pro Woche
Kritischer und unabhängiger Journalismus kostet Geld. Unterstützen Sie uns mit einem Abonnement!