Bühne Empfohlen

Aus dem Nichts

nach dem gleichnamigen Film von Fatih Akin. R: Abdullah B/K: Uz D: Alan, Cömert, Klein, Passin, Pertusini, Thiers

Zwischen 2000 und 2006 verübte der Nationalsozialistische Untergrund (NSU) aus rassistischen Motiven neun Morde in verschiedenen deutschen Großstädten. Fünf Jahre hat es gedauert, bis die deutsche Justiz die verübten Gewaltverbrechen aufklären konnte. Stück nach dem gleichnamigen Film, der das Thema anhand einer fiktiven, persönlichen Geschichte aufarbeitet. In der Fassung von Regisseur Ali M. Abdullah und Dramaturgin Hannah Lioba Egenolf erläutern die Spielerinnen und Spieler die NSU-Hintergründe in erregt aufgenommenen Live-Videos. Dazwischen spielen sie das Drehbuch szenisch sparsam, aber nah am Original und emotional engagiert nach. Constanze Passin als Katja führt ein Top-Ensemble an.

Dieser Event hat leider bereits stattgefunden.