Bühne Empfohlen

Zertretung - 1. Kreuz brechen oder Also alle Arschlöcher abschlachten

von Lydia Haider. R: Voges B: Sieberock-Serafimowitsch K: Ulrich M: Wallfisch D: Kehrstephan, Nowak, Sabitzer

Lydia Haider, Hausautorin am Volkstheater, ist eine radikale und sprachgewaltige Stimme der österreichischen Literatur. In ihrem Stück werden André Heller, Andreas Gabalier, Jesus Christus, Thomas Bernhard, Philipp Hochmair, der Bierkavalier, Dietrich Mateschitz und noch viele, viele mehr gekreuzigt, gevierteilt, mit Scheiße bedeckt und vernichtet. Dazu gibt es Ballerspiele auf der Leinwand, das Publikum darf den Joystick bedienen. Eine radikal-böse Promi-Beschimpfung, die Freude macht, vor allem wenn es die richtigen trifft.

Dieser Event hat leider bereits stattgefunden.

12 Wochen FALTER um 2,17 € pro Ausgabe 6 Monate FALTER um 3,20 € pro Woche
Kritischer und unabhängiger Journalismus kostet Geld. Unterstützen Sie uns mit einem Abonnement!