Musiktheater Empfohlen

Orfeo

Dramma per musica in drei Akten von Antonio Porpora, Libretto von Paolo Antonio Rolli. La Lira d‘Orfeo, D: Sinkovsky, S: Lys, Hoshina, Albano; Pe, Mineccia, Senn (konzertant)

Porpora war der führende Gesangslehrer des 18. Jahrhunderts und bildete in seiner Heimatstadt legendäre Kastratensänger wie Farinelli aus. 1733 wurde er als künstlerischer Leiter an die Opera of the Nobility nach London berufen und trat damit in Konkurrenz zum Opernunternehmen von Georg Friedrich Händel. Vier Saisonen lang konkurrierten Porpora und Händel zum Gefallen des Londoner Publikums, doch durch den hohen Aufwand, den beide Kompanien betrieben, machten sie schließlich gleichzeitig Bankrott. Für seine Bearbeitung des Orpheus-Stoffes übernahm der berühmte Farinelli die Rolle des Orpheus, als Eurydike trat mit Francesca Cuzzoni eine der berühmtesten Sopranistinnen des Barock auf. Nach der Premiere 1736 in London noch gefeiert, verschwand Porporas Orfeo danach jahrhundertelang in den Archiven. Erst in den 1980er Jahren wurde der Stoff wiederentdeckt.

Dieser Event hat leider bereits stattgefunden.