Bühne

Geschlossene Gesellschaft

von Jean-Paul Sartre. R: Kusej B: Zehetgruber K: Fritz M: Traar D: Fritsch, Luser, Lyssewski, Moretti

© Matthias Horn

Foto: Matthias Horn


Drei Menschen treffen in der Hölle aufeinander. Sie schaut aus, wie eine triste Premierenfeier, mit Warmhalteschalen am Buffet und weißer Essiggurkel-Statue. Bei Sartre sind "die Hölle die anderen": Sie streiten, sie raufen, sie ficken. Wenn sie weinen, fließen keine Tränen. Als sie feststellen "Wir bleiben für immer zusammen", lautet die bittere Erkenntnis aller drei: "Für immer." Und man versteht wirklich, warum das die Hölle ist.

  • Termine Wien
  • Burgtheater
    Universitätsring 2, 1010 Wien
    • Do., 9. Feb. 20:00 Uhr
    • Do., 23. Feb. 20:00 Uhr

12 Wochen FALTER um 2,17 € pro Ausgabe
Kritischer und unabhängiger Journalismus kostet Geld. Unterstützen Sie uns mit einem Abonnement!