Bühne

Wolkenkuckucksheim XX

von Martina Gredler nach Aristophanes "Die Vögel"

Zwei von den politischen Zuständen in Athen genervte Männer gründen gemeinsam mit den Vögeln einen neuen Staat namens Wolkenkuckucksheim. Sie entwerfen die politische Utopie eines freiheitlichen Gemeinwesens, doch schon bald entartet die Demokratie zur Alleinherrschaft. Die ursprünglichen Athener, die die Vogelschar zur Rebellion anstacheln, sind hier fette, gierige Maden, bald auch als Parodie auf Donald Trump zu identifizieren. Am Ende ist niemand mehr am Leben. Wahrlich eine rabenschwarze Komödie!

Dieser Event hat leider bereits stattgefunden.

12 Wochen FALTER um 2,17 € pro Ausgabe
Kritischer und unabhängiger Journalismus kostet Geld. Unterstützen Sie uns mit einem Abonnement!