Pop/Rock / Elektronik Empfohlen

Bipolar Feminin

Die junge Wiener Band Bipolar Feminin nimmt sich kein Blatt vor den Mund. „Süß lächelnd” heißt ihre im Februar veröffentliche Debütsingle, in der Sängerin Leni Ulrich ordentlich gegen das Patriarchat schießt. „Mit euren Bärten seid ihr die Experten für alles / Mit euren Schwänzen überschreitet ihr all meine Grenzen”, stellt sie in dem Song eingangs fest. Im Refrain darf sich die Wut dann richtig entladen: „Ich töte euch alle / Ich bring euch alle um.” Ulrichs Herumschreien klingt aber weder militant noch wirklich zerstörerisch, wofür die zwischen Punkrock und Indierock angesiedelte, in Ansätzen durchaus partytaugliche Musik der Gruppe verantwortlich ist. Sie ist handgestrickter DIY-Rock und denkbar weit von Perfektionsanspruch oder der Suche nach dem geilen Sound entfernt. Dafür hat sie eine Unmittelbarkeit, die für sie einnimmt. Bipolar Feminin besteht neben Frontfrau Leni Ulrich aus Jakob Brejcha an der Gitarre, Max Ulrich am Bass und Samuel Reisenbichler am Schlagzeug. Diese Woche präsentieren sie im Kramladen ihre sechs Songs enthaltende Debüt-EP „Piccolo Family“. Ob der Titel ausdrückt, dass sich die Band als eine kleine Familie begreift, oder ob es die Liebe zu Mini-Sektflaschen ist, die sie zusammenhält? Vermutlich sind beide Lesarten möglich.

Dieser Event hat leider bereits stattgefunden.

12 Wochen FALTER um 2,17 € pro Ausgabe 25 Wochen FALTER um 3,20 € pro Woche
Kritischer und unabhängiger Journalismus kostet Geld. Unterstützen Sie uns mit einem Abonnement!