Musiktheater Empfohlen

Il maestro di cappella / Tod der Dido

(teatro barocco)

Während sich die meisten Regisseuren heute den Kopf darüber zerbrechen, wie sie Oper noch spektakulärer und noch moderner auf die Bühne bringen können, macht Intendant, Regisseur und Choreograf Bernd R. Bienert seit über 10 Jahren genau das Gegenteil. Statt die Stücke ins 21. Jahrhundert zu verlegen, schickt er das Publikum von Teatro Barocco auf eine Zeitreise ins 18. Jahrhundert. Heuer stehen wieder zwei längst vergessene Opernraritäten auf dem Programm: den kurzweiligen Auftakt bildet "Il maestro di cappella", ein Intermezzo des italienischen Meisters der Opera buffa, Domenico Cimarosa für Bassbariton und Orchester. Danach folgt die österreichische Erstaufführung der musikalischen Tragödie "Tod der Dido" von Ignaz Holzbauer, einem Zeitgenossen Mozarts. Es ist die erste Wiederaufführung seit 1784, selbstverständlich in barocker Originalfassung. Gespielt wird vor kunstvoll bemalten, barockisierenden Kulissen in üppigen Brokatkleidern mit engen Korsagen und weißen Perücken. Nach der Premiere auf der Burg Perchtoldsorf übersiedelt die Produktion im September erst ins Schönbrunner Schlosstheater und anschließend in den Stift Melk.

Dieser Event hat leider bereits stattgefunden.

12 Wochen FALTER um 2,17 € pro Ausgabe
Kritischer und unabhängiger Journalismus kostet Geld. Unterstützen Sie uns mit einem Abonnement!