Musiktheater

Die Geiseloper

Kammeroper-Meeting von Samu Gryllus nach dem Buch "Hírzárlat" (Nachrichtensperre) von Csenge Hatala. Black Page Orchestra, R: Brina Steinehelfer, V: Vince Varga, Performance: Tara Khozein, Josefa Beil, Rupert Bergmann, Dominik Förtsch, Programmierung: Djindji Ergimen

Im Jahr 1973 herrscht in Ungarn der Staatssozialismus. Die beiden Söhnen des mächtigen Parteisekretärs verüben eine Geiselnahme mit gestohlenen Waffen. Wie werden der Polizeichef, der Generalsekretär des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei und die unterdrückten Bürger der Kleinstadt darauf reagieren? Und warum machen ein 17- und 19-Jähriger so etwas überhaupt? Um das Land zu verlassen? Kann so eine Aktion in dem isolierten Staatssozialismus überhaupt erfolgreich sein?Die Geiseloper ist die digitale Erzählung einer wahren Geschichte einer Geiselnahme in Ungarn, mittels derer zwei junge Menschen ihre Ausreise in den Westen erzwingen wollten. Das Publikum ist dazu eingeladen sich mit Gesang an der Handlung zu beteiligen und in verschiedene Rollen zu schlüpfen.

Dieser Event hat leider bereits stattgefunden.

12 Wochen FALTER um 2,17 € pro Ausgabe
Kritischer und unabhängiger Journalismus kostet Geld. Unterstützen Sie uns mit einem Abonnement!