Musiktheater Empfohlen

Kabbala

René Clemencic: Kabbala – Und es war in der Mitte der Nacht. Oratorium in hebräischer Sprache. François-Pierre Descamps (D), Bernhard Landauer, Nicholas Spanos (Countertenor), Gernot Heinrich, Richard Klein (Tenor), Colin Mason (Bassbariton), Philipp Stastny (Zink)

In der jüdischen Mystik geht es um das große Ganze: den Kosmos, den Geist, der alles durchwirkt, seine Größe und seine Entstehung. Die zehn Kapitel aus der prophetischen Kabbala, die der Komponist, Musiker und Alte-Musik-Experte René Clemencic (1928–2022) in seinem ungewöhnlich besetzten Oratorium vertont hat, werden in dieser Produktion des sirene Operntheaters im Zeiss-Planetarium auch mit Hilfe von Astronomie und Astrophysik interpretiert: Stufen der Erkenntnis auf der Himmelsleiter zwischen Einheit, komplexer Ordnung und Entropie.

Dieser Event hat leider bereits stattgefunden.

12 Wochen FALTER um 2,17 € pro Ausgabe
Kritischer und unabhängiger Journalismus kostet Geld. Unterstützen Sie uns mit einem Abonnement!