Bühne

Rote Sonne

von Christine Gaigg/2nd nature nach dem Film von Rudolf Thome. R: Gaigg B: Harnoncourt K: Nicolai M: Plessas nach Gander D: Kehrstephan, Rieser, Simmel, Schymanski, Willens; Förtsch, Haffner, Hemyari

Der Film "Rote Sonne" von Regisseur Rudolf Thome und Drehbuchautor Max Zihlmann kam 1970 ins Kino. Geprägt von den 1968er-Protesten besticht er vor allem durch seine kontroverse narrative Ausgangssituation: Junge Frauen bringen Männer um. In Christine Gaiggs Inszenierung sitzt das Publikum mitten drin im Geschehen: Frauen bekommen Bier, Männer Aufgaben. Die den Film aus einer zeitgenössischen Perspektive reflektierenden Intermezzi sind zwar reichlich bemüht geraten, der Abend überzeugt dennoch dank niedrigschwelliger Atmosphäre und musikalischer Intensität.

Dieser Event hat leider bereits stattgefunden.

12 Wochen FALTER um 2,17 € pro Ausgabe
Kritischer und unabhängiger Journalismus kostet Geld. Unterstützen Sie uns mit einem Abonnement!