Jazz / Crossover Empfohlen

Rebekka Bakken

(NOR) - "Winter Nights"

Rebekka Bakken - © Andreas H. Bitesnich

Rebekka Bakken (Foto: Andreas H. Bitesnich)


Die Bezeichnung „Jazzsängerin“ lässt die norwegische Singer/Songwriterin Rebekka Bakken sich gerade noch gefallen. „Ehrlich gesagt ist es mir egal“, erklärte sie dem Falter im Interview zu ihrem Best-Of-Album „Most Personal“. „Nur kenne ich halt keinen einzigen Standard, ich kann nicht improvisieren und habe schlicht und einfach keine Jazz-Skills. Mich als Jazzsängerin zu bezeichnen ist also eine Respektlosigkeit allen anderen Jazzsängern gegenüber. Wobei: egal. Die Leute haben ein unstillbares Bedürfnis, immer alles in eine bestimmte Box zu stecken. Wenn sie mich also in der Jazzbox sehen wollen – nur zu. Wirklich wohl fühle ich mich da drin allerdings nicht.“


12 Wochen FALTER um 2,17 € pro Ausgabe
Kritischer und unabhängiger Journalismus kostet Geld. Unterstützen Sie uns mit einem Abonnement!