Pop/Rock / Elektronik Empfohlen

EsRap

Hinter dem Kürzel EsRAP stecken Esra und Enes Özmen. Das Ottakringer Polit-Hip-Hop-Geschwisterpaar ist seit geraumer Zeit mit dabei im lokalen Rap-Game und inzwischen über die Szene hinaus eine wichtige Stimme. Es verbindet Hip-Hop-Beats und Arabeske, also melancholische orientalische Musik. Meist angriffslustig gestimmt, beherrschen EsRAP auch die ruhigere Gangart. Sie befassen sich mit Fragen der Identität und dem Gefühl, sich als Enkelkinder der ersten Gastarbeitergeneration fremd im eigenen Land zu fühlen.„Wenn ich irgendeine Heimat hab, dann ist es nicht Österreich, nicht Wien, dann ist es Ottakring”, sagt Esra Özmen. Ein anderes Wort dafür ist „Tschuschistan”. So hieß das erste Album der beiden. Das zweite Album „Mamafih” – ein altes türkisches Wort für „jedoch” oder „trotzdem” – greift die Themen des Erstlings auf und geht tiefer. Das gilt auch für die Musik, die die Geschwister mit dem Produzenten Testa entwickelt haben. Sie klingt mehr nach Club, ist gleichzeitig aber auch voller bittersüßer Gefühle. Als Gäste auf der Bühne begrüßen EsEap mit Gasmac Gilmore, Marino Formenti und Testa.

  • Termine Wien
  • Radiokulturhaus
    Großer Sendesaal
    Argentinierstraße 30a, 1040 Wien
    • Sa., 10. Dez. 20:00 Uhr

12 Wochen FALTER um 2,17 € pro Ausgabe
Kritischer und unabhängiger Journalismus kostet Geld. Unterstützen Sie uns mit einem Abonnement!