Bühne

Der Zauberberg

nach Thomas Mann. R: Kraft B: Baur K: Miletic M: Deigner D: Kammerer, Litzenberger Vinet, Meyer, Rohrer

© Marcella Ruiz Cruz

Foto: Marcella Ruiz Cruz


Inszenierung des Montsterromans in nur 130 Minuten: Nur auf drei Wochen ist der Besuch Hans Castorps bei seinem lungenkranken Vetter in einem Davoser Sanatorium zunächst veranschlagt. Sehr bald jedoch lernt er die Enthobenheit und die eigentümliche Zeitlosigkeit in der dünnen Luft zu schätzen. Sieben Jahre später reißt ihn der Donnerschlag des Ersten Weltkriegs aus der „Verzauberung“ dieses luxuriösen Refugiums. Die Besonderheit der Inszenierung liegt darin, dass lediglich zwei Schauspielerinnen und zwei Schauspieler den Berg mit Seil auf der Bühne erklimmen und abwechselnd in die Rolle von Hans Castorp schlüpfen. Zusätzlich spielen sie in vorher aufgenommenen Videosequenzen alle anderen Figuren. Sie synchronisieren sich selbst beeindruckend exakt. Trotz großartigen Ensembles und witzigen Gags zündet der Abend nicht und bringt die im Buch viel besprochene Langeweile mit sich.

  • Termine Wien
  • Burgtheater
    Universitätsring 2, 1010 Wien
    • Sa., 11. Feb. 20:00 Uhr
    • Mi., 15. Feb. 20:00 Uhr
    • Sa., 18. Feb. 19:00 Uhr

12 Wochen FALTER um 2,17 € pro Ausgabe
Kritischer und unabhängiger Journalismus kostet Geld. Unterstützen Sie uns mit einem Abonnement!