Rezensionen aus FALTER 22/05

Buch-Rezensionen

O Jubel, O Freud!

Schatten und Schimären eines Jubiläumslandes "Das ist suprig!" Was mir auch gut gefällt an Österreich: ein Monolog aus feierlichem Anlass - über Kultur, Politik und Sport. Vom Schantl-Johann....
Gerfried Sperl, Michael Steiner | rezensiert in FALTER 22/05

Geraubte Jahre

Ein Österreicher verschleppt in den Gulag "Austriskij Schwein" Die unglaubliche Geschichte des Gymnasiasten Herbert Killian, der dem frechen Sohn eines russischen Besatzungssoldaten eine...
Herbert Killian | rezensiert in FALTER 22/05

What Do Pictures Want?

The Lives and Loves of Images "Bilder wollen Liebe" Was haben der Papst und Lady Di gemeinsam? Warum ist ein Schaf im Schafspelz bedrohlicher als ein Wolf? Der US-Bildforscher...
W.J.T. Mitchell | rezensiert in FALTER 22/05

Anzeige

Cultural Hacking

Kunst des strategischen Handelns Stadt ohne Schrift Der öffentliche Raum quillt über vor kommerziellen Botschaften. Künstler machen dagegen auch in Wien mobil. So erklären der...
Thomas Düllo, Franz Liebl | rezensiert in FALTER 22/05

Zwanzig Jahre und ein Tag

Sex in Zeiten der Diktatur In seinem jüngsten Roman arbeitet Jorge Semprún noch einmal Bürgerkrieg und Franco-Ära auf - und bleibt erstaunlich...
Jorge Semprun, Elke Wehr | rezensiert in FALTER 22/05

nutzt gar nichts, es ist Liebe

Politisch ambitionierte Lyrik ist out. Dafür haben Scherzgedichte Konjunktur. Zum Beispiel von Wiglaf Droste, dem Berliner Anarcho-Kolumnisten...
Wiglaf Droste | rezensiert in FALTER 22/05

Anzeige

Ich habe die Welt berührt

Politisch ambitionierte Lyrik ist out. Dafür haben Scherzgedichte Konjunktur. Zum Beispiel von Wiglaf Droste, dem Berliner Anarcho-Kolumnisten...
Jürg Halter | rezensiert in FALTER 22/05

CD-Rezensionen

Out of Myself

Wenn Buben weinen Der französische Discosänger Benjamin Diamond erfindet sich auf "Out of Myself" als sensibler Popsongschreiber neu. Fast jeder...
Benjamin Diamond | rezensiert in FALTER 22/05

The Very Best of Jacqueline du Pré

Ein musikalisches Wunderkind, die steile Karriere einer schönen Frau, ein früher Tod: Obwohl das tragische Leben von Jacqueline du Pré (1945-1987)...
Jacqueline du Pré | rezensiert in FALTER 22/05

Velojet

Es tut sich was in der hiesigen Popszene. Nach sehr respektablen Alben von Parabol und Data Hero ist das Debüt des Quartetts Velojet aus Steyr...
Velojet | rezensiert in FALTER 22/05

Anzeige

Bulgarian Wedding Music

Emir Kusturica hat mit seinen Filmen eindrücklich festgehalten, dass musikalisch ordentlich die Post abgeht, wenn am Balkan geheiratet wird....
Trifon Trifonov, Stanimaka | rezensiert in FALTER 22/05


Anzeige


Anzeige