"Model Years" von Thomas Karsten

Gerhard Stöger
FALTER 15/2007

Model Years
Thomas Karsten
Schwarzkopf & Schwarzkopf 2007

Anzeige


Der deutsche Fotograf Thomas Karsten ist zwar auf die Anfertigung von Nacktaufnahmen spezialisiert, mit klassischer Aktfotografie und ihren kühl-distanzierten Posen haben seine Arbeiten aber kaum etwas gemein. Die verspielten Porträts junger Frauen Anfang Zwanzig in seinem neuen Bildband "Model Years" entsprechen schon eher der Ästhetik jener Punk-Nakedeien, die sich als Suicide Girls im Internet tummeln, Tätowierungen und Piercings inklusive. Auf deren unverhohlenen Porno-Chic verzichtet Karsten aber, und so wirken all diese spärlich bis gar nicht bekleideten Twens zwar durchwegs selbstbewusst, in ihrer Nacktheit aber oftmals weniger aufreizend als vielmehr irgendwie unschuldig.


Anzeige

Diese Rezensionen könnten Sie auch interessieren

  • Im Zentrum der Macht

    Die vielen Gesichter des Geheimdienstchefs Maximilian Ronge Die Biografie des letzten Geheimdienstchefs der Monarchie und ein Band mit bisher unveröffentlichten Fotos von den Schlachtfeldern Südost-und...
    Rezensiert von Erich Klein in FALTER 15/2007
  • Rummelplatz

    Der nun erstmals publizierte Roman "Rummelplatz" des DDR-Schriftstellers Werner Bräunig (1934-1976) ist eine editorische, aber keineswegs eine...
    Rezensiert von Wendelin Schmidt-Dengler in FALTER 15/2007
  • Fragmentierte Gewässer

    Sind die USA ein Volk der Dichter und Denker? Aus keinem Kulturraum werden so viele Bücher ins Deutsche übersetzt. Dabei sieht es so aus, als...
    Rezensiert von Martin Droschke in FALTER 15/2007
  • Schwerkraft

    Junge amerikanische Lyrik Sind die USA ein Volk der Dichter und Denker? Aus keinem Kulturraum werden so viele Bücher ins Deutsche übersetzt. Dabei sieht es so aus, als...
    Rezensiert von Martin Droschke in FALTER 15/2007
Alle Buch-Rezensionen | Alle Rezensionen aus FALTER 15/2007

Anzeige

Anzeige