"Fromms" von Michael Sontheimer, Götz Aly

Martin Droschke
FALTER 18/2007

Anzeige


Just als durch die Soldatenbordelle des Ersten Weltkriegs der Bedarf an Verhütungsmitteln explodierte, hatte der Berliner Julius Fromm das Kondom zur Marktreife gebracht. Später wuchs seine Fabrik zum Global Player. Während man noch in den 1960ern bekam, was man wollte, wenn man in der Apotheke "Fromms" verlangte, war das Schicksal ihres Namensgebers bereits vergessen. "Wie der jüdische Kondomfabrikant Julius F. unter die deutschen Räuber fiel" lautet salopp der Untertitel dieser Biographie. 1938 wurde sein Imperium arisiert, die Familie ins Exil getrieben, aus dem sie nie zurückkehrte.


Anzeige

Diese Rezensionen könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige