"Hippokrates, Dr. Röntgen & Co" von Christian Weymayr

Stefan Löffler
FALTER 39/2007

Anzeige


Der Titel klingt nach Heldenverehrung, doch ungeschoren kommen die Porträtierten nicht davon. So mancher wird als eitel oder kritikunfähig geschildert. Der Gentherapie-Pionier French Anderson ist gar als Vergewaltiger eingeknastet. Hildegard von Bingen hält als (einzige) Quotenfrau und Aufhängerin für kritische Worte zu esoterischen Gesundheitslehren her. Bemüht wirken die Episoden, die sich der deutsche Medizinjournalist Christian Weymayr jeweils zum Einstieg ausgedacht hat. Wett macht er es durch Wissensvermittlung von Antibiotika bis Selbstversuch.


Anzeige

Diese Rezensionen könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige