"Abendmahl der Mörder" von Manfred Riße

Martin Droschke
FALTER 42/2007

Abendmahl der Mörder
Kannibalen – Mythos und Wirklichkeit
Manfred Riße
Militzke 2007
€ 8,30

Anzeige


2001 verspeiste der Computertechniker A. M. einen Mann, der ihn darum gebeten hatte. Manfred Riße trat im Prozess gegen den "Kannibalen von Rothenburg" als Sachverständiger auf. Das erklärt, weshalb sich hinter seiner Kulturgeschichte des Kannibalismus ein zum Buch umgebautes rechtsmedizinisches Gutachten verbirgt. Exkursionen ins Tierreich und zu Mördern des 20. Jahrhunderts – alles, was über den Tellerrand des Sensationsfalls hinausragt, bleibt Garnitur. Dabei ist der Fall A.M. nicht einmal symptomatisch und deshalb ungeeignet, den Mythos des Menschenmahls zu enträtseln.


Anzeige

Diese Rezensionen könnten Sie auch interessieren

  • Söhne und Planeten

    Der Wiener Bernhard Strobel und der Grazer Clemens J. Setz haben mindestens zwei Gemeinsamkeiten: Sie sind beide 25 Jahre alt und haben heuer...
    Rezensiert von Sebastian Fasthuber in FALTER 42/2007
  • Otto Normalabweicher

    Der Aufstieg der Minderheiten Was aus dem guten alten Bildungskanon wurde, seit wir kulturelle Allesfresser sind; was ein Wissenschaftsbahnhof oder eine Kulturförderungssuchmaschine...
    Rezensiert von Stefan Löffler in FALTER 42/2007
  • Die Kluft

    Roman Am 11.10., elf Tage vor ihrem 88. Geburtstag, erhielt Doris Lessing den mit zehn Millionen Kronen, also umgerechnet rund 1,1 Millionen Euro,...
    Rezensiert von Klaus Nüchtern in FALTER 42/2007
  • Der Mathematikverführer

    Mithilfe der Mathematik kann man(n) Bierdosen in den Sand stellen, ohne dass sie umfallen, sowie die rechte Entfernung für den besten Blick auf...
    Rezensiert von Martina Gröschl in FALTER 42/2007
  • Die österreichische Oberfläche

    Es geht um österreichische Geschichte und um den Fremdenverkehr, um Bruno Kreisky und Leopold Figl, um das Kaffeehaus und die Sozialpartnerschaft....
    Rezensiert von Klaus Nüchtern in FALTER 42/2007
Alle Buch-Rezensionen | Alle Rezensionen aus FALTER 42/2007

Anzeige

Anzeige