wir schlafen nicht

"wir schlafen nicht" von Kathrin Röggla

Nina Horaczek
FALTER 27/2010

Anzeige


Die gute Nachricht: Die Arbeitslosigkeit ist im Juni gesunken. Die schlechte: Auch bei jenen, die einen Job haben, bleibt der Druck bestehen, da trotz kurzer Entspannung weiterhin mit einem Anstieg der Arbeitslosigkeit zu rechnen ist. Da zahlt es sich aus, wieder einmal Kathrin Rögglas Buch "wir schlafen nicht" zu lesen. In diesem auf Interviews mit Personen aus der IT-Branche aufgebauten Roman geht es um das Überleben in einer Arbeitswelt, in der Schlafen nicht mehr "schick" ist, wo Sozialleben als nebensächlich gilt und jede Sicherheit fehlt.


Anzeige

Diese Rezensionen könnten Sie auch interessieren

  • Zweihundert Jahre zusammen

    Die Juden in der Sowjetunion Die US-Journalistin Anne Applebaum beschreibt die Gräuel des sowjetischen Gulags, und der russische Literatur-Nobelpreisträger Alexander Solschenizyn...
    Rezensiert von Erich Klein in FALTER 27/2010
  • Tagebuch der ersten Expedition zu den Quellen des Missouri

    sodann über die Rocky Mountains zur Mündung des Columbia in den Pazifik und zurück Die legendäre Expedition, die Lewis und Clark 1804 zu den Quellen des Missouri unternahmen, bescherte Amerika sein einziges Epos und liegt nun...
    Rezensiert von Christian Zillner in FALTER 27/2010
  • Nordkraft

    "Trainspotting" in Polen und Dänemark: Dorota Maslowska tischt in "Schneeweiß und Russenrot" harten Stoff auf, über Jakob Ejersbos "Nordkraft"...
    Rezensiert von Sebastian Fasthuber in FALTER 27/2010
  • Das Prinzip Mensch

    Ende einer abendländischen Utopie? Wie Umfragen in Frankreich, Deutschland oder Österreich zeigen, begegnet die Bevölkerung der Gentechnik mit einer gehörigen Portion Skepsis....
    Rezensiert von Robert Czepel in FALTER 27/2010
  • Die Alpen

    Geschichte und Zukunft einer europäischen Kulturlandschaft Im 20. Jahrhundert ist die Menschheit einem Zerrbild grenzenlosen Wachstums nachgerannt. John McNeill zeigt die Folgen dieses Wahns auf. Angesichts...
    Rezensiert von Stefan Löffler in FALTER 27/2010
Alle Buch-Rezensionen | Alle Rezensionen aus FALTER 27/2010

Anzeige

Anzeige