"Jazz für Kinder" von Oliver Steger

Klaus Nüchtern
FALTER 39/2008

Jazz für Kinder
Carla lernt Instrumente, Interpreten und Musikstile kennen
Oliver Steger
Annette Betz ein Imprint von Ueberreuter Verlag - 2008
0,00

Anzeige


Ein Hörbuch der anderen Art: Die kleine Carla entdeckt in einem Pavillon vier alte Instrumente, die ihr – unterstützt von Carlas Eltern, die "damals sogar bei einem Chick-Corea-Konzert gewesen" sind – den Jazz erklären. Dass die mit sehr vielen (und nicht immer nachvollziehbaren) Namen aufwartende Story etwas "basslastig" geraten ist, liegt am Beruf des Autors: Oliver Stöger ist Bassist . Den eigentlichen Reiz macht aber eh die beigelegte CD aus, auf der sich ein Trio/Quartett am Beispiel von "Bruder Jakob" auf ziemlich witzige Weise durch die Jazzgeschichte spielen. Da können auch die Eltern mitraten!


Anzeige

Diese Rezensionen könnten Sie auch interessieren

  • Alpine Aspects:Homage O.C.

    Der Jazzmythologie des Kritikers Joachim-Ernst Berendt zufolge ist John Coltrane der Sisyphos des Free Jazz, der den Stein immer wieder auf den...
    Rezensiert von Klaus Nüchtern in FALTER 39/2008
  • Homers Heimat

    Der Kampf um Troia und seine realen Hintergründe Von Homer wissen wir nichts", schreibt Raoul Schrott im ausführlichen Vorwort zu seiner Übertragung der "Ilias" – ein alles andere als unkokettes...
    Rezensiert von Klaus Nüchtern in FALTER 39/2008
  • Die letzte Chance

    Heide Schmidt und der Liberalismus in Österreich Zwei Interviewbücher erleichtern die Wahl. Christian Neuwirth, Ex-News-Journalist und heute Sprecher des VfGH, sprach mit Grünen-Chef Alexander...
    Rezensiert von Franz Koglmann in FALTER 39/2008
  • Entanglements

    Große Popdramatik und ausgelassener Jahrmarkttaumel, irgendwo zwischen diesen Polen suchen die Parenthetical Girls seit einigen Jahren ihr Glück....
    Rezensiert von Gerhard Stöger in FALTER 39/2008
  • Stranger than Fiction

    Wahre Geschichten Ende September startet in den USA die Verfilmung von Chuck Palahniuks Roman "Choke" ("Der Simulant", 2001). Der poppige Trailer ist im Netz bereits...
    Rezensiert von Maya McKechneay in FALTER 39/2008
Alle Buch-Rezensionen | Alle Rezensionen aus FALTER 39/2008

Anzeige


Anzeige