"Die Schwestern vom Roten Haus" von Petra Oelker

Martin Lhotzky
FALTER 38/2009

Die Schwestern vom Roten Haus
Ein historischer Kriminalroman
Petra Oelker
ROWOHLT Taschenbuch 2009
€ 10,30

Anzeige


Tatort Alster, März 1773. Als das Eis bricht, entdeckt Rosina Vinstedt, ehemals Komödiantin, nun ehrbare Gattin, eine gefrorene Frauenleiche. Nicht ihr erster Kriminalfall (nein, ihr neunter!), hilft sie dem Stadtgendarm (althamburgisch: Weddemeister) bei den Ermittlungen. Ein zweiter Mord folgt, die Spuren führen ins Waisenhaus und in ein Bordell. Beim Lesen ahnt man ab dem Prolog, was es mit den titelgebenden Schwestern auf sich hat. Dennoch entwickelt sich eine nicht unspannende und historisch gut recherchierte (Glossar!), vielleicht aber etwas zu langwierige Erzählung.


Anzeige

Diese Rezensionen könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige