"Zufällig in San Francisco" von Georg Kreisler

Sebastian Fasthuber
FALTER 12/2010

Zufällig in San Francisco
Unbeabsichtigte Gedichte
Georg Kreisler
Verbrecher 2010
€ 19,60

Anzeige


"Ein Kritiker hat mich bezeichnet als Kabarettisten!" Georg Kreisler gelingt es, in eine erste Gedichtzeile zwei seiner liebsten Hassworte einzubauen. Der Titel des Gedichts wird den Leser auch nicht verwundern, er lautet "Ein Ärgernis". Als Untertitel trägt dieser Lyrikband "Unbeabsichtigte Gedichte". Dabei treibt es den Verfasser immer wieder zu seinen Lebensthemen, zur Heimatlosigkeit, zu Hitler, zum Schwachsinn der Kritiker. Allzu selten ist seinen Gedichten Leichtigkeit gegeben: "Ich bin jetzt alt / und sterbe bald. / Die Behörden können mir nichts mehr tun. / Denn ich bin reif / und wanke steif / ins Irgendwo, mich auszuruhn."


Anzeige

Diese Rezensionen könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige