Yin und Yang der Minderheiten

"ABC des Minderheitenschutzes in Europa" von Gabriel N. Toggenburg, Günther Rautz

Michael Weiss
FALTER 30/2010

ABC des Minderheitenschutzes in Europa
Gabriel N. Toggenburg, Günther Rautz
UTB 2010

Anzeige


Das klassisch rote UTB-Cover, oft ein Vorbote schwerer wissenschaftlicher Kost, trügt in diesem Fall: Die beiden Autoren werden ihrer selbst formulierten "anmaßenden Hoffnung", ein kurzweiliges Buch zu schreiben, tatsächlich gerecht. In "ABC des Minderheitenschutzes in Europa" geben sie mit 26 kurzen Artikeln eine Übersicht über die wichtigsten Themen der Migrations- und Minderheitenpolitik im deutschen Sprachraum. So finden etwa die Kärntner Ortstafeln unter "C" wie "Case Studies" ihren Platz, während das Thema Islam unter "K" wie "Kopftuch" abgehandelt wird. Einzig beim Y mussten sich die Autoren eines kleinen Kunstgriffs bedienen: "Yin und Yang des Minderheitenschutzes."


Anzeige

Diese Rezensionen könnten Sie auch interessieren

  • Bärendienst

    Kriminalroman Ein Journalist wird mit der Putzfrau tot im Bett gefunden, die Leiche eines Pastors taucht auf. Und während die Ermittlungen beginnen, wird klar,...
    Rezensiert von Emily Walton in FALTER 30/2010
  • Die zerstreute Avantgarde

    Strategische Kommunikation im Italien der 70er Jahre Das mediale Italien und seine Gesetzesentwürfe. Aktueller Versuch: Journalisten dürfen künftig keine Ermittlungsunterlagen mehr veröffentlichen...
    Rezensiert von Rosemarie Pilz in FALTER 30/2010
  • Diamantenschmaus

    Palinskis letzter Fall 2010 setzt man Pierre Emme ein Denkmal: Zwei Jahre nach dessen Tod bringt der Gmeiner-Verlag den elften und zwölften Fall von Mario Palanski...
    Rezensiert von Emily Walton in FALTER 30/2010
  • Im Wald der Metropolen

    Karl-Markus Gauß entdeckt im "Wald der Metropolen" viele abgestorbene Bäume, die einst prächtig wuchsen Als einen, der sich "nach dem Glanz,...
    Rezensiert von Georg Renöckl in FALTER 30/2010
  • Sprengsatz Inflation

    Können wir dem Staat noch vertrauen? Henrik Müller prophezeit die Zerstörung der Geldordnung. Wem das Angst macht, dem kann mit Fakten geholfen werden. Die Münze Österreich fährt...
    Rezensiert von Markus Marterbauer in FALTER 30/2010
Alle Buch-Rezensionen | Alle Rezensionen aus FALTER 30/2010

Anzeige

Anzeige