"Wien. Die Metropole in alten Fotografien" von Hans Petschar, Herbert Friedlmeier

Klaus Taschwer
FALTER 34/2004

Wien. Die Metropole in alten Fotografien
Hans Petschar, Herbert Friedlmeier
Ueberreuter - 2004
0,00

Anzeige


Wir schreiben den 11. Juli 1931 und befinden uns, im nagelneuen Wiener Praterstadion. Eröffnet wurde es mit einem Fußballspiel, das von Julius Tandler, seines Zeichens Professor für Anatomie und Gesundheitsstadtrat des Roten Wien, elegant mit rechts angekickt wurde. Das ist nur ein von mehr als einer Million Fotos, die viele Jahre lang in der Österreichischen Nationalbibliothek schlummerten und in den letzten Jahren digitalisiert wurden. Hans Petschar, Direktor des Bildarchivs, und seine Mitarbeiter Herbert Friedlmeier haben die besten Fotos zwischen 1850 udn 1950 ausgesucht und zu einem Bildband kompiliert, der die Stadt aus immer wieder überraschenden Blickwinkeln zeigt.


Anzeige

Diese Rezensionen könnten Sie auch interessieren

  • Das unbesetzte Gebiet. Im schwarzen Berg

    Der Dichter als Bergmann: Volker Braun schürft in der jüngeren Vergangenheit seiner sächsischen Heimat und bringt Erstaunliches ans Licht. Als...
    Rezensiert von Jörg Magenau in FALTER 34/2004
  • Krass!

    Die Pubertät ist eines der Paradethemen der Literatur. Mehrere Meter Regal lassen sich jährlich mit den entsprechenden Neuerscheinungen füllen....
    Rezensiert von Martin Droschke in FALTER 34/2004
  • Checkpoint

    Nicholson Baker lässt in seinem soeben erschienenen Buch "Checkpoint" einen Mann zu Wort kommen, der Präsident Bush ermorden will. Wäre es nicht...
    Rezensiert von Klaus Nüchtern in FALTER 34/2004
  • Meine zweite Haut

    Die Pubertät ist eines der Paradethemen der Literatur. Mehrere Meter Regal lassen sich jährlich mit den entsprechenden Neuerscheinungen füllen....
    Rezensiert von Martin Droschke in FALTER 34/2004
Alle Buch-Rezensionen | Alle Rezensionen aus FALTER 34/2004

Anzeige


Anzeige