"Achtung Sendung" von Kurt Tozzer


FALTER 8/2005

Achtung Sendung
Kurt Tozzer
Ueberreuter - 2005
0,00

Anzeige


Österreich feiert heuer nicht nur fünfzig Jahre Staatsvertrag, sondern auch fünfzig Jahre Fernsehen. Am 1. August 1955, um fünf Uhr nachmittags, ging das Insert "Versuchsprogramm" auf Sendung. Dann meldete sich die Ansagerin Franziska Kalmar aus einem umgebauten Klassenzimmer in Wien-Meidling. Kurt Tozzer und Martin Majnaric, ein früherer und ein noch aktiver ORF-Mitarbeiter, haben einen bunten Bildband, gespickt mit vielen Infosmationen, über die Geschichte ihrer Anstalt zusammengestellt: von "Made in Austria" bis "Zeit im Bild", von Gerd Bacher bis Helmut Zilk.


Anzeige

Diese Rezensionen könnten Sie auch interessieren

  • Gendertronics

    Der Körper in der elektronischen Musik Die beiden neuen Bücher "Elektroschock" und "Gendertronics" nehmen sich auf ganz unterschiedliche Weise des Dancefloors an. Am Anfang war der...
    Rezensiert von Sebastian Fasthuber in FALTER 8/2005
  • Elektroschock

    Die beiden neuen Bücher "Elektroschock" und "Gendertronics" nehmen sich auf ganz unterschiedliche Weise des Dancefloors an. Am Anfang war der...
    Rezensiert von Sebastian Fasthuber in FALTER 8/2005
  • U2 & i

    Die Photographien 1982-2004 U2s Aufstieg von einer hemdsärmeligen irischen New-Wave-Kapelle zur größten Rockband der Welt ist nicht zu knapp auch von starken Images geprägt....
    Rezensiert von Gerhard Stöger in FALTER 8/2005
  • Klaus und Erika Mann

    Von der Welt im Stich gelassen muss sich Erika Mann gefühlt haben, als sie vor den Nazis flüchtete und in ihren Exilländern mehr geduldet als...
    Rezensiert von Martin Droschke in FALTER 8/2005
Alle Buch-Rezensionen | Alle Rezensionen aus FALTER 8/2005

Anzeige


Anzeige