"People Are Like Seasons" von Sophia


FALTER 1-2/2004

People Are Like Seasons
Sophia
City Slang - 2004
0,00

Anzeige


Wenn Menschen tatsächlich wie Jahreszeiten sind, bewegt sich Robin Proper-Sheppard irgendwo zwischen ausklingendem Spätsommer und nebelverhangenem Herbst. Mit dem Trio The God Machine veröffentlichte er einst lautstarke Depressionsepen, während sich der Sänger, Songwriter, Multiinstrumentalist und Betreiber des Indie-Labels The Flower Shop Recordings mit Sophia auch ruhigeren, dadurch aber keinen Deut weniger aufwühlenden Klängen widmet. Zwischen akustisch angelegtem Alternative-Country und elektrischen Breitwandgitarren bietet das vierte Sophia-Album jetzt großes Gefühlskino in zehn Episoden, wobei Songtitel wie "I Left You", "Darkness (Another Shade in Your Black)" oder "Another Trauma" Bände übers grundsätzliche Befinden sprechen.


Anzeige

Diese Rezensionen könnten Sie auch interessieren

  • Napoli's Walls

    Neapolitanische Musik inspirierte den französischen Künstler Ernest Pignon-Ernest, seine großformatigen, voller (kunst)geschichtlicher Verweise...
    Rezensiert von in FALTER 1-2/2004
  • The Diary of Alicia Keys

    Dieses furiose Album muss hier noch aus der Veröffentlichungslawine des mittlerweile letztjährigen Weihnachtszaubers geborgen werden. Setzte...
    Rezensiert von in FALTER 1-2/2004
  • The Black Album

    Seit seinem 1996 erschienen Debütalbum "Reasonable Doubt" zählt der New Yorker MC Shaun Carter alias Jay-Z zu den schillerndsten Figuren im US-HipHop....
    Rezensiert von in FALTER 1-2/2004
Alle CD-Rezensionen | Alle Rezensionen aus FALTER 1-2/2004

Anzeige


Anzeige