"Höchste Zeit" von Kurt Ostbahn

Andrea Maria Dusl
FALTER 49/2005

Höchste Zeit
Kurt Ostbahn
Amadeo 2005

Anzeige


Der Quell ist nicht irgendein Wirtshaus, sondern jene mythenschwere Gaststätte im Zwölften, in der die literarischen und musikalischen Wege eines gewissen Kurt Ostbahn zusammenlaufen. Zur endgültigen Pensionierung der liebenswert proletoiden Kunstfigur, die das 2000 verstorbene Mastermind Günter Brödl errichtet hatte und die Willi Resetarits fast zwanzig Jahre lang kongenial verkörperte, fanden dort im Oktober 2003 zwei berührende und überaus dichte Favorit-'n'-Blues-Abende statt. Willi Resetarits' Chefpartisanen spielten unplugged mit den "Lost Quell Sessions" eine der besten Aufnahmen des umfangreichen Ostbahn-Katalogs ein. "Wirst du jetzt noch einmal auftreten mit dein Blues-Programm?", fragt Dr. Trash den Ostbahn-Kurti. "Sicher ned. Die Zeiten sind vorüber. Man muss auch Abschied nehmen können." Für alle, die das nicht können, gibt's www.espressorosi.com


Anzeige

Diese Rezensionen könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige