"Meds" von Placebo

Gerhard Stöger
FALTER 9/2006

Meds
Placebo
Virgin / EMI - 2006
0,00

Anzeige


Die britischen Lidschattenexistenzialistenrocker Placebo bleiben ein selbsterklärendes und selbstreferenzielles System. So haben sie mit "Meds" eben eine weitere Placebo-Platte gemacht; eine gute Placebo-Platte, die Fans wie Verächter bestätigen wird. Die markante, durch Brian Molkos ausdrucksstarken Gesang zusätzlich unverwechselbare Triorocksprache kommt durch den weitgehenden Verzicht auf elektronische Elemente noch stärker zur Geltung als zuletzt; thematisch dominiert das übliche Gemenge aus Liebe und Verlust, Sehnsucht, Beklemmung und Verzweiflung. Ausgewogen verteilt und wohldosiert kredenzt man alle drei hinlänglich bekannten Placebo-Songs in unterschiedlichen Variationen: den langsamen, den flotten und den dazwischen.


Anzeige

Diese Rezensionen könnten Sie auch interessieren

  • OPERN-RECITAL

    Clowns muss man nicht mögen. Rolando Villazón war einer, sattelte dann aber glücklicherweise auf Tenor um, schaffte es, die mimische Exzentrik...
    Rezensiert von Carsten Fastner in FALTER 9/2006
  • Ich zünde nachts Italien an

    Lieder und Gedichte von Daniel Wisser Schauspielerin Liese Lyon und Autor Daniel Wisser singen und sprechen Texte, die traurig klingen und trotzdem Spaß machen. Eine Schauspielerin...
    Rezensiert von Wolfgang Kralicek in FALTER 9/2006
  • Hello Young Lovers

    Ron und Russell Mael waren immer schon eine ungewöhnliche Erscheinung, und oft waren sie das Salz in der Suppe des Pop. Seit 35 Jahren beweisen...
    Rezensiert von Sebastian Fasthuber in FALTER 9/2006
  • Us m Sack

    "Schellinski war ein Pole." So lautet angeblich eine fixe Redewendung unter Jassbrüdern. Aber was weiß unsereins aus Ostösterreich schon von...
    Rezensiert von in FALTER 9/2006
  • Verve Impressions: Big Bands

    Das Universum jener musikalischen Ausdrucksformen, die mit dem Etikett Jazz eingerext werden, lässt sich auf vielerlei Art bereisen. Für die...
    Rezensiert von Andrea Maria Dusl in FALTER 9/2006
Alle CD-Rezensionen | Alle Rezensionen aus FALTER 9/2006

Anzeige


Anzeige