"The Black Cherries" von The Black Cherries


FALTER 5/2004

The Black Cherries
The Black Cherries
Kiddo/Sony - 2004
0,00

Anzeige


Ein räudiger Rock-'n'-Roll-Bausatzkasten als Herzensbrecher des Monats. "Shake your cherry hips babe", lautet die erste Textzeile dieser Platte, eine halbe Stunde später klingt sie mit einem charmanten Beatles-Zitat aus. "Fuck the system, be romantic" steht am Backcover, und genau so klingt das norddeutsche Duo auch. In herzlicher Dringlichkeit rattern zehn ungestüm-punkige, dabei aber immer hochmelodische LoFi-Rock-'n'-Roll-Lovesongs herunter, als Dreingabe gibts auch noch "Always on My Mind" in einer brachialen Stumpfversion.


Anzeige

Diese Rezensionen könnten Sie auch interessieren

  • Talkie Walkie

    Auf ihrem dritten Studioalbum ziehen sich JB Dunckel und Nicolas Godin fast ganz auf eine balladenhafte Grundstimmung zurück, die wie eine Kreuzung...
    Rezensiert von in FALTER 5/2004
  • Viola d'amore

    Mit einem Prachtexemplar aus dem reichen Repertoire für Viola d'amore, nämlich mit H.I.F. Bibers süffig verspielter Partia VII, eröffnen Marianne...
    Rezensiert von in FALTER 5/2004
  • Kapital Band 1

    Was dieses Duo mit Marx zu tun hat, erschließt sich anhand seiner Musik zwar nicht, doch auch ohne Manifest haben Martin Brandlmayr (Radian)...
    Rezensiert von in FALTER 5/2004
  • Observing Systems

    In Interviews verbreiten sich die Mitglieder des Tied & Tickled Trio, das auf dem vorliegenden Album sogar zur 13-köpfigen Bigband erweitert...
    Rezensiert von Klaus Nüchtern in FALTER 5/2004
Alle CD-Rezensionen | Alle Rezensionen aus FALTER 5/2004

Anzeige


Anzeige