"The Warning" von Hot Chip


FALTER 26/2006

The Warning
Hot Chip
EMI 2006

Anzeige


Dieses Album eines Londoner Dancepop-Quartetts dudelt seit Wochen unerschütterlich im Dauerbetrieb dahin. Hot Chip verstehen es, einfache Melodien zu schreiben, die sich geschickt beim Erbe von Adultpop-Heroen wie Hall & Oates bedienen, und auch ihr schüchterner zweistimmiger Gesang passt eigentlich gar nicht zum System Club. Dennoch empfinden sogar notorische Stubenhocker die freundliche "Warnung" als zwanglose Einladung zum Tanz. Denkbar undogmatisch wird hier die Produktionsweise von HipHop-Werkstätten auf verschiedene Elektrospielarten umgelegt, wobei die Summe im Gegensatz zum heutigen HipHop stets wichtiger ist als die blenderischen Einzelteile.


Anzeige

Diese Rezensionen könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige