"Deb-Heart Broken" von S./+ Massi, S. Massi


FALTER 7/2004

Deb-Heart Broken
S./+ Massi, S. Massi
WRASSE REC - 2003
13,20

Anzeige


Im Vorjahr war diese CD das erfolgreichste Weltmusik-Album in Frankreich. Was keineswegs gegen die musikalischen Qualitäten der 32-jährigen algerischen Sängerin spricht, die seit einiger Zeit in Paris lebt, sondern allenfalls für den guten Geschmack der Franzosen. Denn "Deb" ("Gebrochenen Herzens") ist ein abwechslungsreiches und bezauberndes Potpourri aus nordafrikanischen Rai-Anklängen, Chansons und Flamenco, das noch dazu vollkommen eklektisch instrumentiert ist: mit vielen Gitarren, arabischer Oud, indischen Tablas, Streichorchester, Hackbrett, Vogelgezwitscher, Elektronik etc. Einzige Konstante dieser ideenreichen Mischung ist die hinreißende Stimme von Souad Massi, die auf arabisch, französisch und englisch von Liebesleid, Liebesfreud und anderen wichtigen Dingen singt. Weltmusik im allerbesten Sinne des Wortes.


Anzeige

Diese Rezensionen könnten Sie auch interessieren

  • Root 70-Get Rooted

    Dass uns eines Tages noch ein deutscher Posaunenjazzjungstar beschieden sein würde, hätte wohl niemand zu wetten gewagt. Und doch ist es so:...
    Rezensiert von in FALTER 7/2004
  • Who Is Afraid of 20th Century Music?

    Das Wiener Neujahrskonzert mit Ricardo Muti war heuer fad wie lange nicht mehr, doch Abhilfe kommt wieder aus Hamburg, wo Ingo Metzmacher und...
    Rezensiert von in FALTER 7/2004
  • The Soul Sessions

    Ihre Karriere begann die damals zwölfjährige Joss Stone als Gewinnerin eines Gesangswettbewerbs. Vier Jahre später wandelt der britische Teenager...
    Rezensiert von in FALTER 7/2004
  • Coral Fang

    Hui, schon wieder Courtney Love? Fast parallel mit deren Comeback-Album (siehe S. 55) erscheint das Majordebüt von The Distillers, der gehypten...
    Rezensiert von in FALTER 7/2004
Alle CD-Rezensionen | Alle Rezensionen aus FALTER 7/2004

Anzeige


Anzeige