"Everybody" von The Sea And Cake

Sebastian Fasthuber
FALTER 21/2007

Everybody
The Sea And Cake
THRILL JOCKEY - 2007
17,60

Anzeige


Vier Jahre hat die Band um den Sänger Sam Prekop und den Multi-instrumentalisten John McEntire nach ihrem letzten Album "One Bedroom" pausiert. Kein Wunder, zu diesem sanften Poprock kann man schon mal wegdösen. Aber welch süße Träume! Wieder erwacht kündet Prekop in den neuen Songs mit herrlich unangestrengter Stimme von Leichtigkeit und Melancholie. Die begleitenden Gitarren-, Bass- und Keyboardfiguren sind fein verwoben, ohne zum Kunsthandwerk zu verkommen. The Sea And Cake sind und bleiben eine der besten Adressen für leichtfüßigen Easy Listening ohne Reue.


Anzeige

Diese Rezensionen könnten Sie auch interessieren

  • RELEASE THE STARS

    Travis-Sänger Fran Healy frühstückt Porridge und fordert Thom Yorke zum Songduell, Rufus Wainwright hat's am Hals und Jeff Tweedy geht es besser...
    Rezensiert von Robert Rotifer in FALTER 21/2007
  • Motel Lovers-Southern Soul From The Chitlin' Circu

    Soul als solcher hat unter dem R-'n'-B-Diktat der letzten Jahre sehr gelitten. Dass immer noch vitale Szenen existieren, beweist dieser von Jonathan...
    Rezensiert von Sebastian Fasthuber in FALTER 21/2007
  • Sky Blue Sky

    Travis-Sänger Fran Healy frühstückt Porridge und fordert Thom Yorke zum Songduell, Rufus Wainwright hat's am Hals und Jeff Tweedy geht es besser...
    Rezensiert von Robert Rotifer in FALTER 21/2007
  • SHOCK VALUE

    Sein Name wird schnell mal mit dem von Justin Timberlake verwechselt. Kein Wunder, Timbaland klingt ja auch sehr ähnlich. Außerdem ist der für...
    Rezensiert von Sebastian Fasthuber in FALTER 21/2007
Alle CD-Rezensionen | Alle Rezensionen aus FALTER 21/2007

Anzeige

Anzeige