"Takeshi Express" von Nifty's

Gerhard Stöger
FALTER 21/2007

Anzeige


Auf den Bühnen der Stadt sind Nifty's (vormals: Nifty's Chuzpe) schon seit geraumer Zeit präsent. Jetzt hat das junge Klezmerquintett seine Mischung aus Vitalität und Virtuosität, aus Spielfreude, Eleganz und Schmissigkeit auch adäquat auf CD gebannt. An einem einzigen Tag live im Studio eingespielt, punkten Fabian Pollack (Gitarre), Michael Bruckner (Gitarre), Thomas Berghammer (Trompete), Dominik Grünbühel (Bass) und Matthias Koch (Schlagzeug, Perkussion) auf hohem handwerklichem Niveau durch ein emotionsgeladenes wie facettenreiches Spiel mit Tempo und Dynamik.


Anzeige

Diese Rezensionen könnten Sie auch interessieren

  • Tromatic Reflexxions

    Sonderlich viele Gemeinsamkeiten konnte man Mark E. Smith und Mouse On Mars bislang beim besten Willen nicht attestieren. Gut, beide waren stets...
    Rezensiert von Gerhard Stöger in FALTER 21/2007
  • Everybody

    Vier Jahre hat die Band um den Sänger Sam Prekop und den Multi-instrumentalisten John McEntire nach ihrem letzten Album "One Bedroom" pausiert....
    Rezensiert von Sebastian Fasthuber in FALTER 21/2007
  • SHOCK VALUE

    Sein Name wird schnell mal mit dem von Justin Timberlake verwechselt. Kein Wunder, Timbaland klingt ja auch sehr ähnlich. Außerdem ist der für...
    Rezensiert von Sebastian Fasthuber in FALTER 21/2007
  • Motel Lovers-Southern Soul From The Chitlin' Cir

    Soul als solcher hat unter dem R-'n'-B-Diktat der letzten Jahre sehr gelitten. Dass immer noch vitale Szenen existieren, beweist dieser von Jonathan...
    Rezensiert von Sebastian Fasthuber in FALTER 21/2007
  • Station

    Sonderlich viele Gemeinsamkeiten konnte man Mark E. Smith und Mouse On Mars bislang beim besten Willen nicht attestieren. Gut, beide waren stets...
    Rezensiert von Gerhard Stöger in FALTER 21/2007
Alle CD-Rezensionen | Alle Rezensionen aus FALTER 21/2007

Anzeige

Anzeige