"Viva Las Vegas" von Elvis Presley

Gerhard Stöger
FALTER 33/2007

Anzeige


Gleich zwei neue Doppel-CDs würdigen Elvis Presleys dreißigsten Todestag. "The King" liefert einen gelungenen Schaffensüberblick, allerdings wurden die 52 Titel von der Leserschaft des weltgrößten Kleinformats des Landes gewählt – und wer will schon eine CD mit dem Krone-Logo drauf zuhause haben? "Viva Las Vegas" durchmisst im ersten Teil jene Karrierephase, in der Rock und Roll im Hause Presley zusehends durch Glamour und Kitsch ersetzt wurden; CD 2 bietet einen unveröffentlichten Livemitschnitt vom 21. August 1969, der Seine Hoheit in großer Plauderlaune zeigt, die Songauswahl ist ebenfalls stimmig.


Anzeige

Diese Rezensionen könnten Sie auch interessieren

  • What's So Funny About...Zick Z

    Ende der Siebziger prägte Alfred Hilsberg den Begriff "Neue Deutsche Welle". Auf seinem Label ZickZack veröffentliche der Hamburger Journalist...
    Rezensiert von Gerhard Stöger in FALTER 33/2007
  • Look! There is

    Mattias Gustavsson von der schwedischen Band Dungen hat dieses Kollektiv versammelt, um diese betörend charmante Form unschlaffer Hippiemusik...
    Rezensiert von Klaus Nüchtern in FALTER 33/2007
  • Places Like This

    Die Indiepop-Käuze aus Australien haben sich nach ihrem gefeierten letzten Album radikal verändert. Wurde auf "In Case We Die" unter Einsatz...
    Rezensiert von Sebastian Fasthuber in FALTER 33/2007
  • Piano Works

    Wenn Pierre Boulez heute in Salzburg oder Bayreuth als Dirigent bejubelt wird, so entbehrt das nicht einer gewissen Ironie. War er es doch, der...
    Rezensiert von Karl A. Duffek in FALTER 33/2007
Alle CD-Rezensionen | Alle Rezensionen aus FALTER 33/2007

Anzeige

Anzeige