"Celebrate Diversity" von Lucas/Big Zoom Niggli, Jazz

Klaus Nüchtern
FALTER 41/2007

Celebrate Diversity
Lucas/Big Zoom Niggli, Jazz
Intakt Records - 2010
21,70

Anzeige


Man muss fraglos dankbar sein für jede Besetzung, die nicht den Normformaten entspricht. Das Quintett des Schweizer Schlagzeugers tut nicht nur das, sondern leistet insgesamt eine überzeugende und unprätentiöse Erweiterung des Jazzidioms in Richtung Kammermusik. Stücke wie "Celebrate Diversity" oder "Pidgin" tragen das Programm schon im Titel, verwirklichen es aber uneitel und ohne jeden postmodernen Synkretismus: Vielmehr bewegt sich das Ensemble (cl, tb, g, b, dr) souverän zwischen der unangestrengten Rasanz auskomponierter Passagen und Offenheit für individuelle Improvisation.


Anzeige

Diese Rezensionen könnten Sie auch interessieren

  • SINFONIEN 88-92

    Wenn er nur noch einen einzigen Komponisten dirigieren dürfte, sagte Simon Rattle einmal, dann würde er Haydn wählen: "Weil er so viel vom Leben...
    Rezensiert von Carsten Fastner in FALTER 41/2007
  • Zulu meets Mozart

    Ein Sängertrio aus Simbabwe (Insingizi) und ein Pianist aus Österreich (Roland Guggenbichler) verschmelzen die traditionelle Mbube-Musik des...
    Rezensiert von Carsten Fastner in FALTER 41/2007
  • Amore XL

    Gleich ganz im Zeichen des Zwischenmenschlichen steht die CD "Amore XL" (Ariola/ Sony BMG), auf der sich die Erste Allgemeine Verunsicherung...
    Rezensiert von Gerhard Stöger in FALTER 41/2007
  • Die bunten Fahnen gehen über die Welt

    Veränderungen und Verfeinerungen finden auf dem neuen Album der Wiener Poprockfrohnaturen Heinz bestenfalls im Detail statt, "Die bunten Fahnen...
    Rezensiert von Gerhard Stöger in FALTER 41/2007
Alle CD-Rezensionen | Alle Rezensionen aus FALTER 41/2007

Anzeige


Anzeige