"Zungen aus Feuer" von Roman Summereder, Arnold Schönberg, Olivier Messiaen,...

Carsten Fastner
FALTER 18/2008

Anzeige


Die Welt der Orgel, ein faszinierendes Paralleluniversum mit ganz eigenen Traditionen und Brüchen. Der ewige Diskurs zum Klangstil etwa: Roman Summereder stellt mit einer modernen Orgel in Mülheim/Ruhr (1959) ein "klares Korrektiv" zum uferlosen romantischen Klang vor, mit guten Beispielen von Schönberg, Messiaen, Ligeti und Reda und ausführlichsten Erläuterungen im Begleittext. Ein Minderheitenprogramm? Gewiss, aber so beeindruckend kompromisslos und frei von Marktanbiederung, dass diese CD den Pasticcio-Preis im April erhielt.


Anzeige

Diese Rezensionen könnten Sie auch interessieren

  • Jim

    Jamie Lidell reißt gleich in den ersten Sekunden seines dritten Albums das Fenster auf. Vogelgezwitscher, mitreißende Handclaps und ein wenig...
    Rezensiert von Gerhard Stöger in FALTER 18/2008
  • Brain Thrust

    Seit der Eurostar, der den kostbaren Kies vom Kontinent per Schiene ins Land der mageren Pfunde frachtet, seine Endstation nicht mehr in Waterloo,...
    Rezensiert von Robert Rotifer in FALTER 18/2008
  • Box Of Secrets

    Das Duo Blood Red Shoes aus dem englischen Brighton muss man sich von der Arbeitsteilung als verkehrte White Stripes vorstellen: Er – Steven...
    Rezensiert von Sebastian Fasthuber in FALTER 18/2008
  • Tom

    Zehn Jahre ist es her, dass der Sänger, Gitarrist und Krawallmacher Manfred "Raumschiff" Engelmayr sein erstes, breiter wahrgenommenes Album...
    Rezensiert von Sebastian Fasthuber in FALTER 18/2008
  • Live At The Jazz Standard

    Das Quintet des US-amerikanischen Trompeters gab vergangene Woche ein sehr lässiges Wien-Konzert, und die erste der beiden Doppel-Live-CDs auf...
    Rezensiert von Klaus Nüchtern in FALTER 18/2008
Alle CD-Rezensionen | Alle Rezensionen aus FALTER 18/2008

Anzeige

Anzeige