"Untitled by Soap & Skin" von Soap & Skin

Gerhard Stöger
FALTER 40/2008

Untitled by Soap & Skin
Soap & Skin
Solfo - 2008
0,00

Anzeige


Analog zum regen Veröffentlichungsgeschehen im internationalen Pop meldet sich dieser Tage auch die österreichische Szene aus der Sommerpause zurück. Mit dabei ist die junge steirische Musikerin Anja Plaschg alias Soap&Skin, die in den letzten beiden Jahren allerorts als größte heimische Popentdeckung seit Gustav gefeiert wurde, die ihr Tonträgerdebüt bislang aber schuldig blieb. Mit der EP "Untitled" (Couch/Hoanzl) gibt der stark schattenweltlich orientierte Teenager jetzt einen weit über die reine Talentprobe hinausreichenden Vorgeschmack auf sein erstes Album, das nach diversen Verschiebungen nun Anfang 2009 erscheinen soll. "The Sun" ist eine eindringliche ­Pianoballade zwischen purer Schönheit und albtraumhafter Beklemmung, das Instrumental "Xray Heartland" eine düster-aggressive Laptop-Fingerübung und "Janitor of Lunacy" eine mit emotionaler Wucht dargebotene Coverversion der tragischen deutschen Popikone Nico. Einen Fennesz-Remix gibt's als Draufgabe.


Anzeige

Diese Rezensionen könnten Sie auch interessieren

  • Kinder Des Himmels

    Verzerrte Stimmen dringen aus Funkgeräten. Uniformierte Männer eilen umher. Mindestens acht Polizeibusse umstellen den Reumannplatz. Schaulustige...
    Rezensiert von Florian Obkircher in FALTER 40/2008
  • The Hundred

    Ein alter Hase und doch ein Debütant ist Wolfgang Frisch von den Sofa Surfers, der mit "The Hundred" (Shield And Spear) ein sehr gutes erstes...
    Rezensiert von Gerhard Stöger in FALTER 40/2008
  • Name

    Das südsteirische Kleinlabel Pumpkin feiert heuer seinen zehnten Geburtstag. Seit 1998 gilt der Kürbis vor allem als Geheimtipp für zeitgenössische...
    Rezensiert von Gerhard Stöger in FALTER 40/2008
  • Who Killed Harry Houdini?

    Der unter mysteriösen Umständen verstorbene Entfesselungskünstler Harry Houdini ist eine beliebte Figur der Popkultur, beispielsweise inspirierte...
    Rezensiert von Gerhard Stöger in FALTER 40/2008
  • Disco Breakfast

    In der Dance-Music ist Disco schon seit geraumer Zeit wieder ein großes Thema, junge Produzenten machen respektvolle Re-Edits klassischer Stücke...
    Rezensiert von Sebastian Fasthuber in FALTER 40/2008
Alle CD-Rezensionen | Alle Rezensionen aus FALTER 40/2008

Anzeige


Anzeige