"Bach Sonaten und -partitien" von Thomas Fheodoroff, Johann Sebastian Bach

Carsten Fastner
FALTER 40/2008

Bach Sonaten und -partitien
Thomas Fheodoroff, Johann Sebastian Bach
ORF - 2008
0,00

Anzeige


"Sei solo", "Du bist allein" – so interpretiert Thomas Fheodoroff die sechs Solosonaten und -partiten für Violine, die J.S. Bach 1720 unter diesem zweideutigen Titel in einem seiner schönsten Manuskripte veröffentlichte. Hoch konzentriert und, bei aller notwendigen Virtuosität, in intimem Kammerton nähert sich der Geiger diesem großartigsten Werkkomplex seiner Art. Einmal mehr unterstreicht er so seinen Ruf als kundiger und ehrfurchtsvoll werktreuer Musiker, der meist in Orchestern wie dem Concentus Musicus oder der Wiener Akademie zu hören ist – und viel zu selten allein.


Anzeige

Diese Rezensionen könnten Sie auch interessieren

  • Kinder Des Himmels

    Verzerrte Stimmen dringen aus Funkgeräten. Uniformierte Männer eilen umher. Mindestens acht Polizeibusse umstellen den Reumannplatz. Schaulustige...
    Rezensiert von Florian Obkircher in FALTER 40/2008
  • Who Killed Harry Houdini?

    Der unter mysteriösen Umständen verstorbene Entfesselungskünstler Harry Houdini ist eine beliebte Figur der Popkultur, beispielsweise inspirierte...
    Rezensiert von Gerhard Stöger in FALTER 40/2008
  • Disco Breakfast

    In der Dance-Music ist Disco schon seit geraumer Zeit wieder ein großes Thema, junge Produzenten machen respektvolle Re-Edits klassischer Stücke...
    Rezensiert von Sebastian Fasthuber in FALTER 40/2008
  • Untitled by Soap & Skin

    Analog zum regen Veröffentlichungsgeschehen im internationalen Pop meldet sich dieser Tage auch die österreichische Szene aus der Sommerpause...
    Rezensiert von Gerhard Stöger in FALTER 40/2008
Alle CD-Rezensionen | Alle Rezensionen aus FALTER 40/2008

Anzeige


Anzeige