"Cosmos Lutosławski" von Oskar Aichinger, Witold Lutoslawski

Sebastian Fasthuber
FALTER 44/2008

Anzeige


Als Elaborations, als "kunstvolle Ausarbeitungen", bezeichnet der Wiener Pianist Oskar Aichinger seine 13 grenzgängerischen Klavierminiaturen über kurze Stücke des polnischen Komponisten Witold Lutoslawski (1913–1994). Wie weit genau sie Improvisationen sind oder doch schon Weiterkompositionen, bleibt unklar – und spielt letztlich auch gar keine Rolle: Diese filigrane, mal rasant verspielte, mal rhythmisch vertrackte Musik klingt so frei und agil wie sie souverän durchdacht und strukturiert wirkt. Am 30.10., 8.15 Uhr, bekommt Aichinger auf Ö1 dafür den Pasticcio-Preis* im Oktober.
(www.turningsounds.pl)


Anzeige

Diese Rezensionen könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige