"Inland Territory" von Vienna Teng

Sebastian Fasthuber
FALTER 7/2009

Inland Territory
Vienna Teng
Decca 2009

Anzeige


Eigentlich heißt die US-Sängerin und Pianistin mit chinesischen Vorfahren Cynthia Yih Shih. Ihren Künstlernamen hat sie sich in Anspielung auf Wiens klassische Tradition gewählt. Klassik fehlt auf "Inland Territory", es ist aber auch so schon allerhand drauf zu hören. Teng, die wie eine bravere Tori Amos singt, will Bandbreite demonstrieren, gibt träumerische Balladen, lyrischen Weltumarmungspop, verspielten A-cappella-Jazz. Musikalisch mag sie einiges auf dem Kasten haben, die Vielseitigkeit wirkt allerdings forciert und bald strapaziös. (Zoe/Universal


Anzeige

Diese Rezensionen könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige