"Women of Africa" von Putumayo


FALTER 24/2004

Women of Africa
Putumayo
Putumayo - 2000
0,00

Anzeige


Weil Souad Massis aktuelles, zweites Album "Deb" so erfolgreich ist, hat man kürzlich für unsereins ihren hierzulande bislang unveröffentlichten Erstling nachgereicht. So kann man jetzt auf "Raoui" ("Der Geschichtenerzähler") nachhören, dass die 32-jährige algerische Sängerin mit Wahlheimat Paris bereits vor mehr als drei Jahren mit ihren poetisch-politischen Texten und einprägsamen Melodien ebenso beeindruckte wie mit ihrer eindringlichen Stimme. Auch musikalisch war die ehemalige Hardrockerin schon im Jahr 2000 ziemlich innovativ - ein wunderbares Debüt einer wunderbaren Sängerin. Mit ihrem Titelstück "Raoui" ist Souad Massi der algerische Beitrag zur Kompilation "Women of Africa", die Dan Storper nach gewohntem Rezept zusammenstellte: Man nehme ein Dutzend eingängiger Songs von zumindest lokalen Größen wie Massi, Angélique Kidjo (Benin) oder den Women of Mambazo (Südafrika) und mache daraus ein abwechslungsreiches Wohlfühlalbum ohne Kanten und Ecken. Wer komfortable Best-of-Afrika-Roundtrips anstrengenderen Forschungsreisen vorzieht, ist auch diesmal beim Musikreisebüro Putumayo gut aufgehoben.


Anzeige

Diese Rezensionen könnten Sie auch interessieren

  • At The Village Vanguard

    Zweimal 76 Minuten Live-Jazz auf höchstem Niveau in New Yorks Traditionsklub. Chris Potter, bekannt aus Bands von Dave Holland und Dave Douglas,...
    Rezensiert von in FALTER 24/2004
  • Raoui

    The Storyteller Weil Souad Massis aktuelles, zweites Album "Deb" so erfolgreich ist, hat man kürzlich für unsereins ihren hierzulande bislang unveröffentlichten...
    Rezensiert von in FALTER 24/2004
  • Lift

    Live At The Village Vanguard Zweimal 76 Minuten Live-Jazz auf höchstem Niveau in New Yorks Traditionsklub. Chris Potter, bekannt aus Bands von Dave Holland und Dave Douglas,...
    Rezensiert von in FALTER 24/2004
  • Préludes

    Nach über 20 Veröffentlichungen bei verschiedenen Labels wechselte Stefan Vladar zu den sympathischen Franzosen von Harmonia Mundi. Fürs Labeldebüt...
    Rezensiert von in FALTER 24/2004
Alle CD-Rezensionen | Alle Rezensionen aus FALTER 24/2004

Anzeige


Anzeige