"Sensible Shoes" von Led Bib

Klaus Nüchtern
FALTER 12/2010

Anzeige


Das Londoner Quintett schaffte es mit diesem Album auf die Shortlist des Mercury Prize und zwar zu Recht: Mit zwei Saxofonen und klassischer Rhythm Group gelingt es, ye goode olde Free Jazz mit Energien des Rock aufzuladen, ja sogar Einflüsse von Prog-Bands wie Pink Floyd, King Crimson überzeugend aufzugreifen. Reduktionistischer Funk und träg groovende Basslinien treffen auf eine säkularisierte post-coltraneske Hymnik, wobei die Dramaturgie "Von Versonnen nach Durchgeknallt und wieder retour und das Ganze noch einmal" mit immer wieder überraschenden Manövern aufwartet.


Anzeige

Diese Rezensionen könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige