"Grand Piano Classics" von Konrad Becker

Sebastian Fasthuber
FALTER 20/2010

Grand Piano Classics
Konrad Becker
Klanggalerie 2010

Anzeige


Unter dem Namen Monoton hat Medienkünstler Konrad Becker Anfang der 80er einige Platten mit minimalistischer Elektronik aufgenommen, die in Sammlerkreisen hohen Wert besitzen und im Internet um 100 Euro und mehr gehandelt werden. Becker komponierte in dieser Phase außerdem repetitive Werke für vier Pianos. Auch sie klangen bisweilen wie Proto-Techno ohne Beat, wie diese Doppel-CD mit historischem Material vorführt. Die Wirkung ist hypnotisierend. Stoff, wie ihn heute ein DJ Ricardo Villalobos am Ende eines Sets auf arglose Raver loslässt.


Anzeige

Diese Rezensionen könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige