"Schubert, de Falla, Ligeti u.a." von Katharina Gross


FALTER 35/2004

Schubert, de Falla, Ligeti u.a.
Katharina Gross
Aulos - 2004
0,00

Anzeige


Mit ihrer Einspielung von Ligetis Sonate für Cello solo ist die österreichische Cellistin Katharina Gross der offiziellen Ligeti-Edition (s.o.) knapp zuvorgekommen. Auf ihrem von der Pianistin Maria Panayiotidou begleiteten CD-Debüt legt die 25-Jährige die erst vierte Aufnahme dieser interessanten Rarität vor und beweist in der Programmzusammenstellung mit Stücken von Schubert, de Falla und Schostakowitsch nicht nur dramaturgisches Geschick, sondern auch, dass selbst nichtspezialisierten jungen Interpretinnen und Interpreten die Musik nach 1950 heute fast schon zur Selbstverständlichkeit geworden ist.


Anzeige

Diese Rezensionen könnten Sie auch interessieren

  • Habyor

    Jim Black ist ein fragiler Bursche, der so aussieht, als würde er hinterm Heustadl voll arge Sachen mit Hühnern und Familienangehörigen anstellen....
    Rezensiert von in FALTER 35/2004
  • Automatic Writing

    John Frusciante scheint dieser Tage mit einem Übermaß an Kreativität gesegnet zu sein. Ende Juni veröffentlichte der Gitarrist der Red Hot Chili...
    Rezensiert von in FALTER 35/2004
  • The Ligeti Project

    Vol. 5 Geschafft! Nach acht Jahren und einem überraschenden Labelwechsel ist das 1996 begonnene "Ligeti Project" nun abgeschlossen. Auf insgesamt 13...
    Rezensiert von in FALTER 35/2004
  • Late

    Männer tun sich bekanntlich schwer, ihre Gefühle auszudrücken. Manche brauchen dazu gar Maschinen. Bei Bernhard Fleischmann und Herbert Weixelbaum...
    Rezensiert von in FALTER 35/2004
Alle CD-Rezensionen | Alle Rezensionen aus FALTER 35/2004

Anzeige


Anzeige